Modulbezeichnung: 3.2.1 Advanced Ecosystem Analysis in Environmental Management
ggf. Kürzel: Modul 3.2.1
ggf. Untertitel: Ökosystemanalyse II
ggf. Lehrveranstaltungen: - Ökosystemanalyse
- sozio-ökonomische Szenarien
- Modellierung systemarer Wirkungen
Semester: jährlich im WS, 3. Sem.
Modulverantwortliche(r): Dr. F. Müller
Dozent(in): - Dr. Müller
- Dr. Windhorst
- Prof. Dr. D. Bray
Sprache: englisch
Zuordnung zum Curriculum: Wahlmodul MSc EM
Lehrformen/SWS: Übung & Seminar: 4h
Arbeitsaufwand:
(Präsenzstunden/Workload)
  • Ökosystemanalyse:
    • Übungen:  10h / 30h
    • Seminar:   10h / 30h

  • Szenarien:
    • Übungen:  10h / 30h
    • Seminar:  10h / 30h

  • Modellierung:
    • Übungen:  10h / 30h
    • Seminar:  10h / 30h
Kreditpunkte: 6
Voraussetzungen:
Erfolgreicher Abschluss des Moduls 2.2.1
Lernziele/Kompetenzen: Die Studierenden erkennen und durchschauen die strukturellen und dynamischen Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichen Zielvorstellungen beim Management natürlicher Ressourcen und den standörtlichen Ökosystemeigenschaften. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in der Lage, unterschiedliche Szenarien gesellschaftlichen Handelns darzustellen und mit Modellen die Bandbreite potentieller ökologischer Reaktionen auszuleuchten. Sie sind weiterhin in der Lage, die Bedeutung der Analysen unter Berücksichtigung des gesellschaftlichen Wertekanons zu bewerten und einzusetzen.
- Lern- Sozial- und Schlüsselkompetenzen
Inhalt: In diesem Modul werden Methoden der Systemanalyse und der ökologischen Modellbildung mit modernen Methoden des Managements natürlicher Ressourcen verknüpft. Basierend auf einem mehrdimensionalen, hierarchischen Indikatorenkonzept werden - unter Berücksichtigung der ökologischen Wirkungszusammenhänge - modellbasierte, dynamische Szenarien möglicher gesellschaftlicher Zukünfte entwickelt. Im Rahmen kleinerer Projekte werden von den Studierenden alternative Handlungsoptionen entwickelt und evaluiert. Die Ergebnisse werden u. a. genutzt, um integrierte Monitoringsysteme, die in der Lage sind, den Erfolg von Maßnahmen im Umwelt- und Resourcenschutz zu identifizieren, zu entwerfen. Abschließend werden die erarbeiteten Ergebnisse im Lichte vorhandener lokaler, regionaler und internationaler Umweltberichtsysteme und Umweltpolitiken bewertet.
Studien-/Prüfungsleistungen: Hausarbeit zu 50% und Referat zu 50%
Medienformen: PC-Präsentationen, Tafel, Gruppenarbeit
Literatur: - Costanza, R. et al. (1997): Ecological economics. Boca Raton
- Millenium Assessment Board (2003): Ecosystems and human  
  well-being. Washington, Wiggering.
- H. & F. Müller (2004): Umweltziele und Indikatoren. Berlin, 
  Heidelberg, New York.

 

<< zurück zur Modulübersicht




Zuständig für die Pflege dieser Seite: webmaster (at) ecology.uni-kiel.de