Modulbezeichnung: 2.1.1 Basics Ecosystem Analysis
ggf. Kürzel: Modul 2.1.1
ggf. Untertitel: Grundlagen der Ökosystemanalyse und der Mensch-Umwelt Interaktionen
ggf. Lehrveranstaltungen: - Ökosystemanalyse
- Mensch-Umwelt-Interaktionen
Semester: jährlich im SS, 2.Sem.
Modulverantwortliche(r): Dr. F. Müller
Dozent(in): - Dr. F. Müller
- Dr. W. Windhorst
- Dr. B. Burkhard
Sprache: englisch
Zuordnung zum Curriculum:
Pflichtmodul MSc EM
Lehrform/SWS: Vorlesung, Übung & Seminar:  4h
Arbeitsaufwand:
(Präsenzstunden/Workload)
- Vorlesungen:  10h / 30h
- Übungen:  20h / 60h
- Seminar:  30h / 90h
Kreditpunkte: 6
Voraussetzungen: keine
Lernziele/Kompetenzen: Die Studierenden sind mit den Grundlagen der Systemanalyse vertraut und können mit deren Hilfe komplexe Interaktionsgefüge von Mensch-Umweltsystemen problemorientiert analysieren. Die Studierenden können diese Sachverhalte unterstützt durch Präsentationssoftware frei referieren.
- Fach-, Methoden- und Schlüsselkompetenzen
Inhalt:
Grundlagen der Systemanalyse und der Ökosystemtheorie,
Anwendung hierarchischer Indikationskonzepte zur Repräsentation von Stoff- und Energieflüssen in und zwischen Systemen unterschiedlicher Maßstabsebenen. Der Bereich Mensch-Umwelt Interaktionen wird anhand des DPSIR Ansatzes und basierend auf den Daten der Europäischen Umweltagentur analysiert. Die Analysen zur Nutzung natürlicher Ressourcen berücksichtigen u.a. Landnutzungskonflikte zwischen Landwirtschaft, Naturschutz, Siedlungsentwicklungen sowie der Wasserwirtschaft oder des Tourismus.
Studien-/Prüfungsleistungen: Klausur zu 50 % und Referat zu 50 %
Medienformen:
Literatur: - Chapin, F.S., P.A. Matson & H.A. Mooney (2002): Principles of
  terrestrial ecosystem ecology. New York, Berlin, Heidelberg.
- Joergensen, S.E. & F. Müller (eds., 2000): Handbook of ecosystem
  theories and management. Boca Raton.
- Odum, H.T. (1983): Systems ecology. New York.

<< zurück zur Modulübersicht




Zuständig für die Pflege dieser Seite: webmaster (at) ecology.uni-kiel.de