Modulbezeichnung: 1.6 Basics in Ecosystem Protection & Management
ggf. Kürzel:
ggf. Untertitel: Grundlagen des Ökosystemschutzes
ggf. Lehrveranstaltungen: - Grundlagen des Arten- und Biotopschutzes
- Ökosystemschutz
Semester: jährlich im WS, 1. Sem.
Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. H. Roweck
Dozent(in): - Prof. Dr. H. Roweck
- PD Dr. H. Reck
- Prof. Dr. K. Dierßen
- Prof. Dr. H. Brendelberger
- Prof. Dr. U. Irmler
- PD Dr. J. Schrautzer
Sprache: englisch
Zuordnung zum Curriculum: Wahlmodul MSc EM, Pflichtmodul BSc Agr., Fachricht. Umweltw.
Lehrform/ SWS: Vorlesungen: 4h
Arbeitsaufwand:
(Präsenzstunden/Workload)
  • Grundlagen des Arten- und Biotopschutzes
    • Vorlesung:   30h / 90h

  • Ökosystemschutz:
    • Vorlesung:  30h / 90h
Kreditpunkte: 6
Voraussetzungen: keine
Lernziele/Kompetenzen:
Absolventen sind befähigt, auf der Basis biologischnaturwissenschaftlicher aber auch rechtlich-formaler Grundlagen, eigenverantwortlich problemadäquate Lösungsansätze für die wichtigsten Fragestellungen des Arten- und Biotopschutzes zu finden. Mit Schwerpunkt auf Verfahren und Anwendungsbeispiele im europäischen Raum werden behandelt: Landschaftsplanung, Eingriffsbewältigung (Umweltverträglichkeitsuntersuchung, Verträglichkeitsuntersuchung nach der Habitatrichtlinie, Landschaftspflegerischer Begleitplan), Schutzgebietssystem und spezielle Arten- und Biotopschutzprogramme (wie Biotopverbund, Populationsmanagement etc).
- Fach- und Anwendungskompetenzen
Inhalt: Gefährdung und Gefährdungsursachen, Schutzgebiete, Sukzession und Flächenstillegung, Prozessschutz, Metapopulationskonzept und Überlebensfähigkeit von Populationen, Biotopverbund, Biotopkartierung, Bewertungsverfahren, Methoden der Bestandsaufnahme, Indikatoren, Zielartenkonzepte, Infrastrukturentwicklung und Habitatfragmentierung, Verpflanzung von Lebensräumen, Flurbereinigung, Artenschutzprogramme, Erfolgskontrolle. In der Vorlesung Ökosystemschutz werden diese Themen bezogen auf ausgewählte Lebensraumtypen vertiefend behandelt (Wälder und Gehölze, Moore, Heiden, Küstenbiotope, Gewässer, Siedlungsgebiete, landwirtschaftliche Flächen).
Studien-/Prüfungsleistungen: mündliche Prüfung 100 %
Medienformen: PowerPoint-Präsentation, Overhead-Folie
Literatur: - Arbeitsunterlagen: Lehrbücher und Literatur zu Spezialgebieten
  werden in der Vorlesung besprochen /
- Folienskript, z.T. online lecture notes

 

<< zurück zur Modulübersicht




Zuständig für die Pflege dieser Seite: webmaster (at) ecology.uni-kiel.de